Sweet Skunk Automatic - feminisierte und selbstblühende Samen 5 Stück Royal Queen Seeds

Preis
25,50 €

Hersteller
Royal Queen seeds

Produktcode
6518

Auf Lager
ks

Diese spezielle Sorte besteht aus 10% Sativa, 60% Indica und 30% Ruderalis. Dies war keine grobe Kreuzung, sondern ein sorgfältig ausgewähltes und höchst einheitliches Verfahren. Mehr

Die Beschreibung der selbstblühenden Samen stammt vom offiziellen Hersteller Royal Queen Seeds. Nach geltendem Recht der Tschechischen Republik sind diese Waren nur eingeschränkt verwendbar und dienen ausschließlich zu Sammelzwecken. (mehr)

Sweet Skunk Automatic von Royal Queen Seeds

Sweet Skunk Automatic ist der populären spanischen Sorte "Green Poison" sehr ähnlich, aber "Sweet Skunk Automatic" ist selbstblühend und kann daher fast überall angebaut werden.

Diese neue Sorte wurde als exzellente Hybride aus dem "Elite-Klon" Green Poison und der selbstblühenden Sorte "Big Devil # 2" entwickelt, die anschließend über mehrere Generationen zurückgekreuzt und stabilisiert wurde, um die perfekte Hybride zu schaffen.

Dank der selbstblühenden Genetik kann sie auch in denjenigen Gebieten wachsen, in denen der Anbau vorher nicht möglich gewesen wäre.

Es ist eine schnell wachsende Pflanze, die nur nach 8 Wochen zur Ernte bereit ist.

Die Pflanze bietet auch eine ausgewogene Genetik von Indica, Sativa und selbstblühender Ruderalis-Genetik, obwohl Indica bei dieser Sorte eindeutig dominiert.

Genotyp: Sativa: 10% Indica: 60% Ruderalis: 30%

Genetik: Big Devil 2 x Green Poison

Höhe Indoor: 40 - 80 cm

Höhe Outdoor: 60 - 100 cm

Ertrag Indoor: 400-450gr m2

Ertrag Outdoor: 60 - 110 g / Pflanze

Blütezeit: 6-7 Wochen

Erntemonat: 8-9 Wochen nach dem Keimen

THC-Gehalt: 15%

Parameters

Blühender Typ autoflowering
Version feminisiert
Blütenlänge kurz (bis zu 8 Wochen)
Genotyp indica
Verpackung 10 Samen
CBD-Gehalt niedrig (do 1%)
THC-Gehalt Mittel (10-15%)
Ertrag Mittel
Stellung innen, draussen
Höhe klain (bis 1 m)
Trophäen Unbekannt
Schwierigkeit klein
Terpene karyofylen, humulen
Genetik Green Poison