Kush und Haze sind zwei klassische Linien von Cannabissorten, die sich sowohl in ihrer Herkunft als auch in ihren Eigenschaften unterscheiden. Kush ist eine indicadominierte Sorte, die ihre Wurzeln ursprünglich im Hindukusch-Gebirge in Afghanistan hat. Diese Sorte ist für ihre starke körperliche Entspannung bekannt und hat oft einen süßen und erdigen Geschmack. Kush-Pflanzen sind in der Regel niedrig und kompakt und haben eine kürzere Blütezeit. Haze ist eine sativadominierte Sorte, die in tropischen Regionen wie Kolumbien, Mexiko und Thailand beheimatet ist. Diese Sorte ist für ihre helle und euphorische Wirkung bekannt und hat oft einen fruchtigen, würzigen Geschmack. Haze-Pflanzen neigen dazu, größer und ausladender zu sein und haben eine längere Blütezeit. Beide Linien von Cannabissorten haben ihre Anhänger und sind für unterschiedliche Vorlieben geeignet. Kush ist ideal für diejenigen, die körperliche Entspannung und einen erdigen Geschmack suchen, während Haze diejenigen anspricht, die eine helle euphorische Wirkung und einen fruchtigen Geschmack bevorzugen. Jede dieser Sorten hat spezifische Eigenschaften, die verschiedene Konsumenten ansprechen können. Der Anbau einiger Cannabissorten kann durch die Gesetzgebung eingeschränkt sein.

Schnell-Info Preisgekrönte Genetik
Delahaze - feminisierte Samen 5 Stück Paradise SeedsDelahaze - feminisierte Samen 5 Stück Paradise Seeds

Delahaze - feminisierte Samen 5 Stück Paradise Seeds

Innerhalb von 5 Tagen
61,70 €
Version feminisiert
Genotyp sativa
Genetik California Lemon Skunk, Mango Haze
Delahaze ist eine ausgezeichnete Sorte - sehr stark, mit hohen Erträgen und besonders früher Blüte, im Durchschnitt wird sie nach der 9.…